#3 Spaghetti-Kürbis Alfredo mit Blackforest Beef Jerky und Erbsen

#3 Spaghetti-Kürbis Alfredo mit Blackforest Beef Jerky und Erbsen

Herbstzeit – Kürbiszeit: Spaghetti-Kürbis Alfredo mit Blackforest Beef Jerky und Erbsen

Heute lassen wir es uns mal richtig gut gehen – dass wir dabei low-carb bleiben merkt niemand! Der berühmte Spaghetti-Kürbis bekommt eine herzhafte Sauce aus zartem Blackforest Beef Jerky, Weißwein und Parmesan. Für den Farbtupfer sorgen knackige Erbsen. Welch ein Fest!

Für 2 Portionen brauchst du:

- ½ Spaghetti-Kürbis
- 160g Erbsen (TK)
- 1 Schalotte
- 75g Blackforest Beef Jerky Supreme Pepper
- 150ml Weißwein
- 200ml Sahne
- 50g Parmesan
- Kokosfett
- 1 TL Thymian (frisch oder getrocknet)
- Muskatnuss
- Salz, Pfeffer

Zubereitung:

- Spaghetti-Kürbis an mehreren Stellen mit einem Spitzen Messer oder einer Fleischgabel einstechen, dann einem großen Topf für etwa 45 Minuten garkochen
- Den Kürbis aus dem Wasser nehmen, halbieren, die Kerne herauslöffeln und das Fruchtfleisch mit einer Gabel herauskratzen, sodass die Spaghettis entstehen
- Das Blackforest Beef Jerky fein hacken und mit etwas Wasser in einer großen Pfanne für 2 Minuten andünsten bis es anfängt weich zu werden, dann etwas Kokosfett mit in die Pfanne geben
- Die Schalotte fein würfeln und mit dem Thymian zu dem Jerky geben
- Ist die Schalotte glasig, mit dem Wein ablöschen und warten bis er fast verkocht ist
- Dann die Sahne dazu geben und mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen
- Die Sahne vorsichtig unter Rühren aufkochen lassen bis die Soße andickt, dann Erbsen und Parmesan einrühren
- Nach etwa 5 Minuten die Spaghetti unterheben
- Ist zu wenig Flüssigkeit vorhanden oder die Spaghetti noch nicht richtig weich, einfach noch etwas Wein, Sahne oder Brühe nachgießen und weitere 5 Minuten köcheln lassen
- Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren

Tipp: Das Kürbisfleisch der anderen Hälfte kannst du einfach einfrieren oder es zum Beispiel für leckere Kürbismuffins (Rezept gibt es hier) verwenden.

Beitrag von Lisa Zöfgen - cheffoxie.com

20.10.2016

Lisa & CHEF FOXIE

Egal, ob für zu Hause oder unterwegs – ich koche mir jede Mahlzeit selbst, denn ich weiß gerne ganz genau, was auf meinen Teller kommt. Planen, Rezepte raussuchen, einkaufen und kochen erfordert natürlich Zeit und Disziplin, aber es ist nicht nur gesünder, sondern auch ressourcensparender und weitaus günstiger als planlose Supermarktgänge oder die Nudelbox vom Asiaten. Um euch zumindest die ersten drei Schritte zu ersparen habe ich vor Kurzem endlich meine neue Seite cheffoxie.com gelaunched. Dort findet ihr immer mehr fertige Wochenpläne mit Einkaufslisten und der Möglichkeit alles gleich online zu bestellen. Schaut doch mal vorbei – ich freue mich auf euch!

www.cheffoxie.com
Facebook: @ChefFoxieCooking
Instagram: @chef.foxie
Pinterest: @cheffoxie